Bunt Vermischtes zum Thema Fahrrad

Nach wie vor interessant ist der Fahrrad-Monitor 2015 des ADFC, bei dem Deutsche über das Radfahren befragt wurden: http://www.adfc.de/monitor/fahrrad-monitor-2015 Der ADFC macht sich übrigens für die Verkehrswende – auch mit dem Fahrrad – stark: https://radlandjetzt.de/ heißt die aktuelle Kampagne.

Forderungen des ADFC:

  • Vorrang für Radfahrer, Fußgänger und ÖPNV!
  • 800 Mio. Euro pro Jahr für Radverkehr!
  • Tempo 30 in Ortschaften!
  • Qualitätsstandards für Radinfrastruktur!
  • Radschnellwege statt Stadtautobahnen!
  • Kreative Verteilung von Finanzmitteln für Radverkehr an Kommunen!
  • Verkehr und StVO an Vision Zero ausrichten!
  • Eine/n Parlamentarische/n Staatssekretär/in fürs Rad!

Till Räther wiederum hat sich beim SZ-Magazin in seiner Nackte Zahlen: Sexkolumne damit befasst, warum Radfahrer den besseren Sex haben.

ÖPNV mit dem Rad ist dagegen ein anderes Thema, interessant dazu der Artikel bei N-TV zu Stellplätze in der Deutschen Bundesbahn (schwieriger Punkt: die großen Schwankungen was die Auslastung der Radabteile angeht innerhalb der Saison)

Die Selbsthilfestätten für Fahrradreparaturen und andere Fragestellungen rund ums Rad sind bei Velonest gelistet.

Für viele ist das Pendeln mit dem Rad in der Stadt ein täglicher Strassenkampf, eine Radlerin hat sich bei ihrem Weg zur Arbeit in Berlin mit Helmkamera auf dem Rad filmen lassen – mit dabei ein Verkehrspolizist, der bei ihren Weg mit kommentiert und ihre Verkehrsverstöße zählt… Der Film ist unterhaltsam, aber auch sehr informativ!
Der tägliche Strassenkampf

Zum Schluß noch ein Hinweis auf den NRVP 2020, Entwicklung eines Leitafdens: NRVP 2020 – Rad- und Fußverkehr auf gemeinsamen und getrennten selbständigen Wegen im Fahrradportal des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Ablauf und Projektkarte.

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.